Projektentwicklung

Die Entwicklung einer Immobilie erfordert von der Projektvision bis zur Fertigstellung eine zentrale Drehscheibe im Mittelpunkt einer komplexen Projektstruktur. Die Auslotung der Potentiale einer Liegenschaft wird durch Erstellung einer Machbarkeitsstudie und Analyse von Projektvisionen verifiziert und stellt in einem früheren Projektstadium bereits die Weichen für einen wirtschaftlichen Erfolg. Aufgrund des Zusammenspiels der Fachbereiche Betriebswirtschaft, Immobilienbewertung, Marktkenntnisse als Immobilientreuhänder und langjährige berufliche Erfahrung können wir Ihnen dieses umfangreiche Leistungsspektrum der Projektentwicklung anbieten.

Stufen der Projektentwicklung:

Machbarkeitsstudie
Im Rahmen der Machbarkeitsstudie werden am Beginn einer Projektentwicklung die wesentlichen Parameter eines geplanten Immobilienprojektes analysiert und grundsätzlich eine wirtschaftlich vertretbare Durchführbarkeit des Projektvorhabens geprüft.
Bauträgerkalkulation
Die Bauträgerkalkulation setzt bereits detailliertere Angaben des Projektes voraus, es wird eine grobe Baukalkulation mit Berücksichtigung sämtlicher Nebenkosten sowie auf der Ertragsseite der Mietenspiegel oder ein Verkaufsspiegel kalkuliert.
Planrechnung
Die Planrechnung simuliert ein Immobilienprojekt aus Investorensicht über einen Zeitraum von z.B. 20 Jahren mit den wesentlichen Positionen einer Gewinn- und Verlustrechnung und ermöglicht somit durch Variation einzelner Projektparameter die Sensibilität des Projektvorhabens zu prüfen. Dabei lässt sich die Bandbreite des Projekterfolges einschützen.
Renditeberechnung
Mit der Renditeberechnung werden verschiedene Projektmodelle, insbesondere Nutzungsarten und Verwertungsmöglichkeiten gegenübergestellt, wodurch die optimale Realisierung eines Immobilienprojektes entwickelt werden kann.
Verwertungskonzept
Für die Planentwicklung eines Projektes ist es notwendig, bereits in einem frühen Projektstadium die wirtschaftlich optimale Zielrichtung der Verwertung vorzugeben. Hohe Flexibilität der Nutzungseinheiten sowie die notwendige Vielfalt der Raumausstattung ermöglichen somit eine nutzerorientierte Verwertung.
Mietenspiegel
Durch Erstellung eines Mietenspiegels werden die einzelnen Mieteinheiten in ihrer Flächenaufteilung entwickelt und verschiedene Nutzereinheiten geplant, die je nach Verwertungsszenario ermittelte marktgerechte Miete ergibt den für die Projektrendite entscheidenden Jahresrohertrag.
Standortanalyse
Für ein geplantes Projektvorhaben ist es wesentlich, den Standort und die für die Realisierung entscheidenden Parameter zu analysieren und den Standort in seiner Marktposition richtig einzustufen. Dazu gehören die Aufbereitung der Infrastrukturdaten, die Analyse der Konkurrenzstandorte, die Kenntnis der marktgerechten Verwertungspreise, die Berücksichtigung der geplanten Entwicklungen in der Umgebung, etc.
Abklärung der baurechtlichen Rahmenbedingungen
Im Vorfeld der Projektentwicklung ist ein intensiver Abstimmungsprozess mit den Behörden und gegebenenfalls mit den Nachbarn notwendig, um unter den vorhandenen oder geplanten baurechtlichen Rahmenbedingungen die optimale Ausnutzung eines Grundstückes auszuloten.
 
Nützliche LinksDownload Broschüre (PDF 193kB)